Der Siegeszug der Astrologie

Die Esoterik befindet sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts auf der Überholspur. Mehr und mehr Menschen vertrauen dem überlieferten Wissen uralter Kulturen, fühlen sich zu mystischen Ritualen hingezogen und suchen ihr Heil in der alternativen Heilkunde. Ist das nicht paradox, wenn man bedenkt, dass die Wissenschaft noch nie so fortgeschritten war wie heute?

Nicht unbedingt! Die trockenen Tatsachen, nackten Zahlen und kalten Messtechniken der Wissenschaft sprechen nicht jeden Menschen an – viele fühlen sich zu einer Sicht der Dinge hingezogen, die den Menschen nicht nur als denkendes, sondern auch als fühlendes, intuitives und spirituelles Wesen begreift.

Ein gutes Beispiel bildet die Astrologie, die neben der Alternativmedizin eine der populärsten Disziplinen der Esoterik darstellt. Zwar hat die Sterndeutung seit ihrer Entstehung im alten Babylon und ihrem Weg über die griechische und römische Antike ins Europa des Mittelalters und der Neuzeit so manche Höhen und Tiefen erleben müssen – eine derartige Popularität wie heute hatte diese Lehre aber wohl noch nie.

Es gibt kaum eine Zeitung, in man nicht ein Tageshoroskop gratis findet, kaum ein Magazin, das Horoskopen keinen Platz einräumen würde und kaum einen Radio- oder Fernsehsender, der nicht wenigsten zu fortgeschrittener Stunde Astrologen zu Wort kommen lässt. Freilich ist nicht alles seriös, was dem Konsumenten da geboten wird – doch allein die Menge spiegelt das Interesse der breiten Masse an dieser im Laufe der Geschichte manchmal verteufelten und manchmal belächelten Materie wider.

Horoskope sind in aller Munde. Und immer weniger Leute schämen sich, öffentlich zu ihrem Interesse an der Astrologie zu stehen! Man denke nur daran, für wie viele Menschen die Sterndeutung ein nützliches Vehikel ist, um peinliche Schweigeminuten beim Anbaggern zu verhindern! Die Frage nach dem Sternzeichen und die Diskussion über die Vorzüge und Nachteile desselben haben schon so manchen Annäherungsversuch vor dem Scheitern bewahrt! Und allein das ist bereits ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Astrologie auf dem besten Weg ist, zum „Volkssport“ zu werden!

Kommentarfunktion ist deaktiviert